Rodja Smolny
Rodja Smolny
Programmleiter
Nehmen Sie Kontakt auf.

Kontakt

Bilder auf Instagram

Verlag Schweizer Literaturgesellschaft
Schweizer Literaturgesellschaft
Bibliothek im Verlag Schweizer Literaturgesellschaft in Zug
Repräsentanzbüro des Paramon-Verlags im Messeturm Frankfurt/Main
Bibliothek der Schweizer Literaturgesellschaft (Verlag)
Ladengeschäft der Schweizer Literaturgesellschaft in Zug
Schweizer Literaturgesellschaft
Brandenburger Tor an einem Sommerabend 2013
Stand der Deutschen Literaturgesellschaft auf der Frankfurter Buchmesse 2014

Über Rodja Smolny

Rodja Smolny ist Programmleiter des Paramon-Verlags und als Geschäftsführer für das Mutterhaus Europäische Verlagsgesellschaften GmbH verantwortlich. Als Vorstandsvorsitzender steht er der Gesellschafter-Aktiengesellschaft vor.

Rodja Smolny ist von Haus aus Hörfunk-Redakteur und -Sprecher. Über mehr als ein Jahrzehnt war er in verschiedenen Nachrichtenredaktionen zunächst beim seinerzeit entstehenden Privatrundfunk tätig und entwickelte verschiedene Nachrichtensendungen und -konzepte mit, später dann war er eine der prägenden Stimmen beim Norddeutschen Rundfunk NDR, unter anderem in eigenen Nachrichten-Mittagssendungen.

In die Phase der Hörfunk-Tätigkeit fielen viele verschiedene Ereignisse, über die Smolny teilweise auch vor Ort als Korrespondent und Reporter berichtete, darunter so tragische wie der Flugzeugabsturz eines Alitalia-Flugzeugs vor Zürich, aber auch spannende Reportagen wie die Arbeit der Öl-Aufklärungsflugzeuge in der Nord- und Ostsee in Verbindung mit der Ölpest der Pallas vor Amrum. Smolny führte hunderte von Interviews und moderierte viele mehrstündige Diskussionsrunden.

Um die technischen Umwälzungen im Zuge der Digitalisierung beim Rundkfunk und Fernsehen des NDR zu begleiten, stieg er in die Direktion auf und begleitet als Digitalkoordinator die Entscheidungsprozesse. Dabei vertrat er die Positionen der Redakteurinnen und Redakteure, die heute viele der Aufgaben zu tragen haben, die früher von Dritten ausgeführt wurden.

Nach weitgehendem Abschluss dieser Veränderungsprozesse wandte sich Smolny neuen Aufgaben und Herausforderungen zu. Er gründete, inspiriert von seinem schreibenden ehemaligem Klassenlehrer und anderen Autoren, gemeinsam mit Ehefrau Kerstin den Verlag »Mein Buch« auf dem traditionsreichen Werft-Gelände von Blohm & Voss direkt an den Hamburger Landungsbrücken und bot mit dem Verlag erstmals in dieser Form Selfpublishing-Angebote für Autoren. Die Annahme bei den Autorinnen und Autoren war so erfolgreich, dass in seiner Zeit als Geschäftsführer binnen vier Jahren knapp 1.000 Buchprojekte umgesetzt werden konnten.

Mit der Übernahme der Geschäftsführertätigkeit der Deutschen Literaturgesellschaft in Berlin kamen neue Projekte und Aufgaben auf Smolny zu. Im Jahr 2012 übernahm er weitere Aufgaben innerhalb des Verlagskonzerns, darunter die Leitung der Europäische Verlagsgesellschaften GmbH, zu der auch der Verlagsimprint Paramon gehört, und damit verbunden die Aufgabe, das Angebot für Autoren zu erweitern.