Paramon, Bayer

Am Anfang war die Liebe (Bayer)

14,80

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

»Wahnsinn!«, staunte die Liebe.

»Dass die Liebe eine solche Kraft besitzt, hätte ich selbst nicht gedacht.«

Warum gibt es eigentlich uns Menschen? Woher kommen wir und wozu sind wir da?

Hat es irgendwann einmal einen Anfang gegeben?

Am Anfang war die Liebe.

Und was die Liebe alles so erschafft, das ist schon erstaunlich.

Am Anfang war die Liebe, Die Schöpfungsgeschichte neu erzählt, Thomas Bayer, gebunden, 78 Seiten, 14,80€

Email
Art.-Nr.: 978-3-03830-258-2

1 Kundenbewertung für Am Anfang war die Liebe (Bayer)

  1. 5 von 5

    :

    Was war am Anfang?
    Am Anfang war… „das Wort“ würden Bibelfeste sofort eilfertig ergänzen und den ersten Satz des Johannesevangeliums auswendig zitieren. Alle anderen fragen sich unbefangen wie Kinder: Welches Wort? Wie heißt es? In welcher Sprache? Und wie kann man ein Wort sein?
    Wer noch weiter zurückgeht, nämlich ganz an den Anfang der Bibel und des Alten Testamentes, findet als ersten Satz: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“
    Und nicht nur Kinder fragen sich: Was stimmt denn nun? Was war denn jetzt wirklich am Anfang?
    Thomas Bayer gelingt bereits im Titel ein Sinn, so leicht und wunderbar, den Große und Kleine sofort verstehen: Am Anfang war die Liebe. Und so beginnt er, die Schöpfungsgeschichte neu zu erzählen und verwendet den Titel gleich als ersten Satz: Da ist sie, die Liebe – und die erste Bildseite komplett leuchtend rot, eine Farbe, voll Kraft, Energie und ansteckender Lebenslust. Da muss doch was passieren!
    Und dann traut sich Bayer als Pfarrer, eine Geschichte zu erzählen, die so in der Bibel nicht vorkommt: „Es spritzelte und spratzelte. Es grummelte und brummelte. Es krachte und schepperte. Und es donnerte und blitzte.“ Potzblitz! Der Urknall!
    Sterne entstehen, Planeten, Monde, die Liebe geht staunend als Herz auf zwei Beinen mit offenen Augen durch die entstandene Welt und kommentiert: „Das ist wirklich sehr gut“.
    Kommt uns das bekannt vor? Gott ist die Liebe – und jeder Mensch ist ein Kind der Liebe Gottes. Diese zutiefst christliche Botschaft anschaulich und lebendig werden zu lassen, ist das große Verdienst dieses Buches. Durch farbenfroh-vergnügte Bilder von Leila Kleineidam mit Blick für liebevolle Details entstehen Erde, Landschaften, Lebewesen in Wasser, Luft und Land – und zuletzt die Menschen, geboren aus der Liebe Gottes. „Der Mensch solle ein Herz haben für alle seine Mitmenschen und – so hoffte die Liebe – auch ein wenig für mich.“
    Schöner, eindringlicher, poetischer, behutsamer und verständlicher, lassen sich die Entstehung der Welt und das Doppelgebot der Liebe nicht in Worte fassen. Am Anfang war die Liebe – eine besondere Kraft, die uns Menschen und die Welt verändert – und neues Leben schafft.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!